Nach Saisonauftakt in Herzogenaurach noch ohne Resultat

16.05.2016

Den Saisonstart habe ich mir definitiv anders vorgestellt. Nachdem ich das erste Wettkampf-Wochenende (siehe Saisonstart aufgeschoben) noch ausgelassen hatte, war ich nach dem Verlauf der vergangenen Woche zuversichtlich nun das erste Rennen in Angriff Noch ohne Resultat im Gepäcknehmen zu können. Die Fussprobleme im linken Fuss und der Wade schienen sich verbessert zu haben und nach einem Belastungstest am Mittwoch entschied ich mich die Reise nach Herzogenaurach vorgestern Samstag  anzutreten. Beim ersten Adidas Boost Athletics Meeting am Hauptsitz meines Sportartikelausrüsters Adidas startete ich im B-Lauf über 1500 Meter. Nach dem Verlauf der vergangenen Wochen wollte ich das Rennen ruhig angehen lassen, um dann auf der letzten Runde alles zu geben, was halt möglich war. Die ersten 1000 Meter kam ich auch gut mit. Doch dann wurde meine linke Wade mit jedem Schritt härter und härter. Ich konnte das Tempo der Konkurrenz nicht mehr mitgehen. Nach 1300 Metern wurde der Schmerz dann aber so stark, dass ich keinen Schritt mehr riskieren wollte und das Rennen leider aufgeben musste. Seither fühlen sich meine Wade und Achillessehne nicht wirklich gut an.

Erst einmal warte ich auf die medizinischen Abklärungen und hoffe, dass es keine schlimme Verletzung ist.

Saisonstart aufgeschoben

09.05.2016

Aus Vorsichtsmassnahme habe ich die beiden ersten geplanten Wettkämpfe am letzten Wochenende ausgelassen. Schmerzen im linken Fuss, die letzte Woche stärker wurden, haben mich zu diesem Entscheid veranlasst. Nun fühle ich mich aber zuversichtlich, dass wir die Probleme alsbald in den Griff kriegen werden. In Geduld üben konnte ich mich in den letzten Jahren immer wieder. Da ist es mir wert, lieber noch den einen oder anderen Tag abzuwarten. Wann ich mit dem ersten Rennen in die Saison einsteigen werde, lasse ich daher noch offen. Hier bleibt ihr auf dem Laufenden.

Link zum Artikel: Saisonstart aufgeschoben

Trainingslager Teneriffa kam zum richtigen Zeitpunkt

02.05.2016

Die finale Saisonvorbereitung hatten wir just in dieser Woche geplant, als in Mitteleuropa nochmals der Winter Einzug hielt. Glücklicherweise konnten wir so Gruppenfoto im Estadio Olimpico Antonio Dominguezder Kälte entfliehen und auf Teneriffa unter sommerlichen Bedingungen trainieren. Zusammen mit meinem Trainer Daniel Rahm, meinen Trainingspartnern Timo Benitz und Dominic Müller (Foto links) sowie einigen weiteren Läuferinnen und Läufern aus unserer LCS-Gruppe absolvierten wir drei harte Bahntrainings. Das Estadio Olimpico Antonio Dominguez in Playa de las Americas bot dafür die optimale Infrastruktur. Für die Dauerläufe nutzten wir die lange Promenade zwischen Los Cristianos und Costa Adeje entlang des Meeres. Auch sonst passte rundum alles. Wenn man jeweils einen neuen Ort für ein Trainingslager auswählt, ist das nicht selbstverständlich. 

Nach meiner Rückkehr am vergangenen Wochenende steht nun der Start in die Bahnsaison unmittelbar bevor und meine Vorfreude steigt Tag für Tag. Diese Woche werde ich mit zwei Wettkämpfen in meine 15. Saison als Läufer starten - nach wie vor bin ich gesund und fühle mich fit (Holz anfassen!). Ich arbeite täglich daran, dass dies so bleibt. Drückt mir die Daumen!

Nach dem Trainingslager ist vor dem Trainingslager.

11.04.2016

Nach der Rückkehr aus dem Trainingslager vergangenen Freitagabend, stand heute erst einmal der obligate Kontrolltermin bei meinem Arzt Dr. Gregor Deitmer an. Lauf. Foto Thomas Gigl.Anders wie in den letzten beiden Jahren befindet sich mein Körper aktuell in sehr gutem Zustand. Darüber bin ich natürlich sehr froh. Da nun das Trainingslager in Cervia gut überstanden ist, hat in dieser Woche nun die Regeneration Priorität. Laufumfang und -intensität liegen deutlich tiefer als während meiner zwölf Tage im Trainingslager. In den anstehenden Tagen trainiere ich vor allem nach Gefühl, um meinem Körper die nötige Erholung zu geben. Denn bereits in elf Tagen steht das nächste Trainingslager auf dem Programm. Dann gehts mit dem LCS nach Teneriffa, wo wir weiter an meiner Form feilen werden.

Ich freu mich drauf!

Impressionen aus dem Trainingslager

News aus dem Trainingslager in Cervia

03.04.2016

Die Hälfte des Trainingslagers an der italienischen Adria in Cervia ist bereits wieder Geschichte. Der Vergangenheit gehört auch die Erkältung an, Gruppenfoto LG farbtex Nordschwarzwald und Freundedie ich mir in der Woche vor der Abreise nach Italien eingefangen hatte. Mittlerweile rollen die Beine schon wieder ganz passabel. Aber noch steht mir viel Trainingsarbeit bevor. Die Grundlage ist zwar geschaffen. Jedoch liegen die letzten schnellen Tempoeinheiten viele Monate zurück und es gilt nun daran zu arbeiten.

Mit meinen Freunden meines Zweitvereins LG farbtex Nordschwarzwald um Trainer Jörg Müller waren  wir auch in diesem Jahr wieder - zumindest in der ersten Woche - eine grosse Gruppe mit über 30 Läuferinnen und Läufern. Die Atmosphäre in der Gruppe ist wie immer sehr entspannt und die Schlüsseltrainings von hoher Qualität. Alles passt, um sich unter besten Bedingungen auf die bevorstehende Bahnsaison vorbereiten zu können. Nun halte ich mich noch bis kommenden Freitag hier in Cervia auf, bevor es wieder zurück nach Schaffhausen geht.

Sortieren nach: created | title
Navigation: « Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 |
Nach Jahr: 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016
Colin & Cie.
Adidas

Schweizer Meisterschaften Cross (05.03.2016)

Benken (SG)

Rang Name
1 Marcel Berni
2 Marco Kern
3 Daniel Lustenberger

> Mehr

Facebook

Unterstütze Marco Kern auf Facebook: